Himberg, 24. Februar 2022

Sehr geehrte Eltern! Sehr geehrte Erziehungsberechtigte! 

Parallel zu den bereits bekannten Erleichterungen im öffentlichen Leben ergeben sich nun auch für den Schulbereich weitere Erleichterungen. Oberstes Ziel ist es nach wie vor, den Präsenzbetrieb an den Schulen aufrecht zu erhalten.

Ab Montag, 21. Februar 2022,

  • fällt auch die Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler in der gesamten Sekundarstufe am Sitzplatz (außerhalb der Klasse bleibt sie erhalten).
  • Schulveranstaltungen sind unter bestimmten Voraussetzungen (wie zum Beispiel Präventionskonzept, Einhaltung der Vorgaben der besuchten Betreiber, Mitnahme von Antigentests zur kurzfristigen Testung am Veranstaltungsort) möglich.

Mit Montag, 28. Februar 2022, gilt:

  • Präsenzpflicht an Schulen für alle Schülerinnen und Schüler. Möglichkeiten für Risikogruppen entnehmen Sie bitte dem Erlass (folgt in Kürze – siehe Link unten).
  • Bei Vorliegen von bestätigten Verdachtsfällen werden nicht mehr automatisch ganze Klassen auf Distance Learning Es besteht jedoch nach wie vor die Möglichkeit, dass die Bildungsdirektion eine entsprechende Verordnung erlässt. Auch kann bei entsprechender Risikolage schulautonom für einen begrenzten Zeitraum eine Maskenpflicht für einzelne Klassen verfügt werden.
  • Externe Personen können wieder an die Schule kommen (Unterrichtsprojekte, Vorführungen, ...)

Mit Samstag, 5. März 2022, entfällt die FFP2-Masken-Pflicht für geimpftes und genesenes Lehr- und Verwaltungspersonal sowie externe Personen in Klassen- und Gruppenräumen sowie in Lehrer/innen-/Konferenzzimmern. In den allgemein zugänglichen Bereichen des Schulgebäudes, in denen es zu Gedränge und starker Durchmischung kommt (zum Beispiel Gängen) gilt weiterhin FFP2-Masken-Pflicht.

Genauere Informationen können Sie auch gerne „hier“ entnehmen:
https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/sichereschule.html 

Sollte sich Ihr Kind krank fühlen, BITTE zu Hause bleiben und medizinisch abklären! In jedem Fall bitten wir Sie, Ihr Kind telefonisch (02235/87914) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu entschuldigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute – bleiben Sie gesund! 

Mit freundlichen Grüßen


pDPTS Hannes HOFER
Direktor